Quelle: AZ vom 17. Juli 2007

"Auf der 'Hander Wiese' entstehen bald Parkplätze"
Ein Zeitungsbericht über den Pkw-Parkplatz in Betzigau

 

Betzigau Der Gemeinderat vertagt eine Entscheidung über die Anzahl der Stellplätze und die Art der Befestigung

Ein begrünter, wasserdurchlässiger Parkplatz, der preiswert ist, soll am westlichen Ortseingang auf der "Hander Wiese" in Betzigau gebaut werden. Soweit war sich der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einig, aber wie dieses Ziel erreicht werden soll, darüber gingen die Meinungen des Gremiums auseinander.

"57 Parkplätze können auf einer Teilfläche der Wiese gebaut werden," erklärte Bürgermeister Roland Helfrich. Dies habe ein Planer in seinem Entwurf ermittelt. Das künftige Parkareal befinde sich in einer günstigen Lage zum Sportplatz. Es könne von Fußgängern über den neuen Gehweg gefahrlos erreicht werden. "Und auch zum Bürgerzentrum sind es nur geschätze 180 Meter," sagte Helfrich.

Der Bauausschluss habe sich ein neuartiges Befestigungssystem für Parkplätze bei einem Hersteller im Unterallgäu angeschaut. Das System bestehe aus Recycling-Kunststoff. "Die einzelnen Elemente haben eine quadratische Gitterstruktur und sind nach unten offen," erklärte Helfrich. In diese Öffnungen können Betonsteine eingesetz werden, was insbesondere zur Abgrenzung der Parkflächen praktisch sei. Das System werde auf dem ebenen Humus verlegt. "Dadurch wird der Graswuchs nicht behindert und das Oberflächenwasser kann versickern," sprach Helfrich die Vorteile an. Um den Parkplatz so zu befestigen, müsse die Gemeinde in etwa 55 000 Euro berappen. In herkömmlicher Bauweise sei der Platz nicht unter 100 000 Euro zu haben, sagte der Gemeindechef.

Der Hersteller garantiere zudem eine Belastbarkeit von zehn Tonnen und hafte mit der üblichen, fünfjährigen Gwährleistung für evetuelle Mängel. Durch die Abdeckung mit Erde verwittere der Kunststoff nicht. Bei einem befestigten Platz müsse das Oberflächenwasser mittels eines Pumpwerks in den Straßenkanal geleitet werden. "Das wird dann richtig teuer," zeigte sich Helfrich überzeugt.

Das Gremium einigte sich letztendlich grundsätzlich auf dieses Befestigungssystem, will sich jedoch noch mehr Informationen darüber einholen. Eine Entscheidung über die Anzahl der Parkplätze wurde jedoch vertagt.